uli.schulte"die auf den HERRN hoffen, gewinnen neue kraft, dass sie laufen und nicht müde werden..." (aus der bibel)
  Startseite
  Archiv
  glauben
  familie
  job
  kunst
  laufen
  autobiographie
  disclaimer
  Kontakt

Links
  
  meine kirche
  sozialwerk
  täglich laufen
  marathonsammeln
  lauftagebuch
  max
  fritz norbert
  harry
  gregor
  rainer
  holger
  christian
  markus


"streakrunning - jeder tag ist ein geschenk!"

http://myblog.de/uli316

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ein guter jahresabschluss...

165 km - eis und schnee waren des l?ufers schicksal an jedem tag der vergangenen woche. f?r maratonne, die mich wieder t?glich begleitete, war das ein eindeutiger vorteil. je winterlicher, umso mehr kommt sie aus sich heraus und kann ihr potential entfalten. frau irene nahm viele strapazen auf sich, um uns zu begleiten und zu unterst?tzen.

am montag lief ich marathon an den teichwiesen in hamburg volksdorf, am dienstag nochmal das gleiche. am mittwoch dann nur 5,6 km regenerativ vor unserem hotel in hamburg schnellsen, w?hrend am donnerstag und freitag schon wieder jeweils 14 km in der heimatlichen bremer schweiz auf dem programm standen. am samstag lockte dann der lilienthaler silvestermarathon, den ich gemeisam mit freund winnie bestritt. am neujahrstag waren es dann nur noch erholsame 4,8 km in schwanewede - zu sehr taten muskeln und knochen weh und klagten erholung ein.

26.12.05 42,2 km streaktag 696
27.12.05 42,2 km streaktag 697
28.12.05 5,6 km streaktag 698
29.12.05 14 km streaktag 699
30.12.05 14 km streaktag 700 (!!!)
31.12.05 42,2 km streaktag 701
01.01.06 4,8 km streaktag 702

im r?ckblick war es trotz mancher h?rden und hindernisse ein gutes jahr. l?uferisch habe ich zum ersten mal die 4000 km grenze in einem jahr ?berschritten. maratonne kam immerhin auf knapp 3000 km. wettkampfm??ig waren es f?r mich 17 marathon bzw. ultramarathonveranstaltungen, was 1220 wettkampfkilometer ergaben. hund maratonne bestritt im vergangenen jahr 9 marathonl?ufe.
1.1.06 18:01


Jahresrückblick 2005

Das zur?ckliegende Jahr scheint mir wieder einmal wie im Flug vergangen zu sein. 2 Jubil?en gab es zu feiern: meinen 50. Geburtstag und mein 20 j?hriges Dienstjubil?um im Sozialwerk der Freien Christengemeinde in Bremen ( www.sozialwerk-bremen.de ).

Eines meiner 3 Kinder hatte bis in dieses Jahr hinein eine schwierige, innere Krise zu bestehen. 2 der Spr?sslinge haben nach abgeschlossener Berufsausbildung und befristeten Arbeitsverh?ltnissen endlich unbefristete Vertr?ge bekommen.

In meiner Arbeit mit chronisch psychisch erkrankten Menschen sind wir noch nicht von finanziellen K?rzungen betroffen. Zunehmend gro? ist heute die Zahl der Menschen, die unter innerer Zerrissenheit leiden und seelisch krank werden. Um die Angebotsvielfalt zu vergr??ern, haben wir uns darauf eingelassen, 2 langzeitarbeitslose Kollegen im Rahmen von 1 ? Euro Ma?nahmen in das Team zu integrieren ? mit sehr gutem Erfolg. Eine sp?tere ?bernahme in verschiedenen Bereichen unserer Einrichtung scheint nicht ausgeschlossen zu sein.

Gesundheitlich ging es mir meistens ? aber nicht immer ? gut. Im Februar handelte ich mir eine schlimme Halsentz?ndung ein, als ich erk?ltet eine lange Strecke lief und mich nachher noch durchn?sst zu lange drau?en verquatschte. Aus der dann noch verschleppten Angina entwickelte sich eine lang anhaltende Infektion, die mich noch bis zum Juli beeintr?chtigte.

L?uferisch war es das erste volle Kalenderjahr, in dem ich t?glich lief: 11 km jeden Tag im Durchschnitt. Wettkampfm??ig lief ich im Februar den Daniela Schulte Marathon in Hamburg zu Ehren von und mit meiner Tochter Daniela, die an diesem Tag 15 wurde. Im gleichen Monat folgte dann noch der Bad Salzuflen Marathon, im M?rz dann der Springe ? Deister Marathon und der Sulinger Stadtseemarathon und im April die 51 km lange Harzquerung. Nachdem mein Arzt mir nun wirklich eine kleine Pause verordnet und die Teilnahme am Isarlauf verboten hatte, fing ich erst im Juni wieder ?richtig? an mit dem 24 Stunden Lauf in Bad Lippspringe, gefolgt vom Lilienthaler Marathon im Juli. Im August gab es dann ein kleines Highlight mit meiner 2. Teilnahme am 6 Tage Bahnlauf in Erkrath. Im September hatte ich endlich Urlaub, den ich beim 17 t?gigen Deutschlandlauf als Betreuer verbrachte. Zur Erholung vom Betreuerstress lief ich zwischendurch 3 Etappen von durchschnittlich jeweils 60 km mit. Oktober war dann mal wieder Regeneration angesagt, um f?r November fitt zu sein f?r den Ellerdorfer Doppelultra: 2 kleine Ultras an einem Wochenende. Im Dezember legte ich noch mal etwas zu mit der Teilnahme an 4 Marathons: 2 in Hamburg und 2 in Lilienthal. Somit kam ich auf 17 Marathon bzw. Ultramarathonveranstaltungen, von denen ich 9 gemeinsam mit meinem Hund bestritt. Von den gut 4000 gelaufenen km im vergangenen Jahr waren es 1220 Wettkampfkilometer.

F?r mich war es ein gutes, ein gesegnetes Jahr. Unter ?Segen? verstehen wir Christen all das Gute, das wir nach unserem Glauben von Gott empfangen: Gesundheit, Wohlergehen, Essen und Trinken, Kleidung und Wohnung haben, eine Arbeitsstelle, Freunde und vor allem innere Zufriedenheit und Gl?ck zu empfinden. Der wichtigste Segen ist f?r mich, Jesus Christus zu kennen, meinen Heiland und Herrn, meinen Freund und F?rsprecher, an dessen starke Schulter ich mich jeden Tag anlehnen kann.

Und das neue Jahr? Ich will es etwas ruhiger angehen lassen, vielleicht etwas weniger laufen, ein paar Wettk?mpfe auslassen. Erst mal im Januar Silberhochzeit feiern und mit meinr Frau verreisen. Und dann mal weiter sehen...

Uli Schulte
Bremen, im Januar 2006
3.1.06 19:30


44 km - regenerative erste woche im neuen jahr, immer mit maratonne, immer in schwanewede "vor der haust?r" au?er am dienstag mit dem tagesst?ttenlauftreff in l?hnhorst. dort hatte sich unsere blinde teilnehmerin brigitte mit ihrem ersatzbegleiter verlaufen, habe sie aber gl?cklicherweise im wald wiedergefunden ;-)

02.01.06 5 km streaktag 703
03.01.06 8,2 km streaktag 704
04.01.06 5 km streaktag 705
05.01.06 5 km streaktag 706
06.01.06 5 km streaktag 707
07.01.06 10 km streaktag 708
08.01.06 5,8 km streaktag 709
9.1.06 07:03


neu...neu...neu...neu...

alle laufberichte von 2003 bis 2005 findest du chronologisch geordnet unter der rubrik "laufen"!
14.1.06 10:59


weiterhin regenerativ...

56 km - weiterhin regenerativ, jeden tag mit hund. am montag lief ich 5 km nach feierabend in schwanewede auf der dorfrunde, am dienstag 10,2 km mit dem tagesst?ttenlauftreff in l?hnhorst, am mittwoch 5 km in schwanewede, am donnerstag 14 km mit gregor nach l?hnhorst und zur?ck vor dem sp?tdienst, am freitag wieder 5 km in schwanewede, wobei mich irene auf dem rad begleitete, am samstag 10 km an der lesum auf "dicht" bev?lkertem deich bei prima wetter und vielen bekannten gesichtern und am sonntag morgen bei untergehendem mond, aufgehender sonne und herrlichem winterwetter 7 km in schwanewede.

09.01.06 5 km streaktag 710
10.01.06 10,2 km streaktag 711
11.01.06 5 km streaktag 712
12.01.06 14 km streaktag 713
13.01.06 5 km streaktag 714
14.01.06 10 km streaktag 715
15.01.06 7 km streaktag 716
15.1.06 10:18


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung